PERSÖNLICHES

Zur Person

Wohnhaft in Dielheim-Horrenberg, verheiratet, drei Kinder, vier Enkelinnen und ein Enkel, Hobbys: Tanzen, Gartenarbeit und Kochen.

Meine fünf Enkel: Hanna, Thalia, Clara, Larina und Marlin
Meine fünf Enkel: Hanna, Thalia, Clara, Larina und Marlin.

Werdegang

Grund- und Hauptschullehrer, Realschullehrer, Fachschulrat an der P.H. Heidelberg, Promotion in Erziehungswissenschaft, Psychologie und Mathematik an der Universität Heidelberg, 30 Jahre Lehrer für Mathematik und Physik an der Luise-Otto-Peters Schule in Wiesloch, jetzt in Pension.

Wissenschaftliche und schriftstellerische Tätigkeit

1969 erster wissenschaftlicher Artikel zur Mathematikdidaktik. In den 70er und 80er Jahren ein in ganz Deutschland ausgewiesener Experte für Probleme des Mathematikunterrichts von ausländischen Schülern, zahlreiche Untersuchungen, Veröffentlichungen und Vorträge zu diesem Thema.

In den letzten 10 Jahren schwerpunktmäßig Autor von Kopiervorlagen für den Mathematikunterricht in 1. – 10. Klassen Grund- und Hauptschulen, Realschulen und Berufsfachschulen. Themen: Zahlbegriff, Rechnen und Geometrie in der Grundschule, Rechnen, Sachrechnen und Geometrie im Sekundarbereich. Gleichungen für 7. bis 10. Klassen.

Im Belletristikbereich 1996 erste Veröffentlichung mit Weihnachtsgeschichten für Erwachsene. "Die Pariserin und 15 andere Geschichten über die Liebe" ist 2004 und "Weihnachten ist jedes Jahr" im Oktober 2007 im Info Verlag, Karlsruhe, erschienen. Im Oktober 2009 erschien im gleichen Verlag „Geschichten aus Baden und dem Elsass " und 2013 der Roman Trauerjahr, mit Kurpfälzer Gebabbel (2014) erstmals ein Buch in Mundart. Der Verlag hat im November 2004 den Landespreis für Kleinverlage erhalten.

Auszeichnungen

2007 2. Preis im Mundartwettbewerb des Regierungspräsidiums Karlsruhe im Bereich "Szene" und 2009 1. Preis im Bereich "Geschichten". Mit dem Gedicht "In fremdem Land" der erste Preis beim öffentlichen Wettbewerb "anders sein" der Buchhändlerklasse der Julius-Springer Schule in Heidelberg. Mit der Kurzgeschichte "Ein schmutziges Bonbon" bei den 15 Besten beim Literaturwettbewerb 2016 in Mannheim.

Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller.

Ehrenamtliches Engagement

Jugend-, Kirchen- und Vereinsarbeit, Gemeinde- und Kreisrat, 16 Jahre 1. Vorsitzender der Musikschule Horrenberg-Dielheim, 2 1/2 Jahre 1. Vorsitzender des "Theaters im Bahnhof" in Dielheim.

Gegenwärtige Tätigkeiten

Autor von Kopiervorlagen und bisher unveröffentlichter Geschichten. Lesungen in Hochdeutsch und Mundart. Freier Mitarbeiter Rhein-Neckar-Zeitung, Redaktion Wiesloch.

 


© 2007-2017 Dr. Anton Ottmann Kontakt / Impressum