PRESSEBERICHTE

Die Kriminacht sorgte für wohlige Schauer

Zehn Autoren waren in einem für die Veranstaltung ausgewählt worden-Spannung an fünf "Tatorten".

Wiesloch. Wenn an kühlen Herbstabenden die Strassen leerer werden....

mehr ...


"Szenen aus einer Ehe, die vielen bekannt vorkommen."

Das Ehepaar Ottmann unterhält sich bei Weck, Worscht un Woi.

Wieslocher Woche. Ein Kreichgauer Winzer lernt ein französisches Weingut im Burgund und die dortigen Anbaumethoden kennen ....

mehr ...


Denn "Mundart hilft beim Menschsein"

Hommage an das Kurpfälzische: Künstler der Region gestalten Mundart-Gala für Nepals Kinder.

Wiesloch. Haben Sie irgendetwas verstanden?", fragt Arnim Töpel"....

mehr ...


Ein vegnüglicher Nachmittag im Park

Kurpfälzer Geschichten von einst und heute mit Karin Hirn sowie Anton und Ursula Ottmann.

Wiesloch. Zugegeben, regionale Mundart ist für alle, die keine waschechten Kurpfälzer sind im ersten Moment nicht immer auf Anhib zu verstehen...

mehr ...


Im Dialekt zu schreiben ist gar nicht einfach

Doch dem langjährigen RNZ-Mitarbeiter Anton Ottmann ist es wieder gelungen - Neues Buch "Kurpfälzer Gababbel" jetzt im Handel.

Dielheim. Trare Sie eigentlisch immer die Schlüpfer en de gleisch Farb wie die Sockelin, und dann a noch in rout?...

mehr ...


"Kleine Geschichten mit etwas Fantasie gewürzt"

Anton Ottmann und seine Frau Ursula stellten sein neues Buch "Kürpfälzer Gababbel" vor

Dielheim. Er hat frankofhile Wurzeln, wohnt in "Diele" und hat jetzt literalisches Neuland betreten...

mehr ...


"Wer liebt, lebt, wer nicht liebt, verdorrt"

Anton Ottman und Katharina Herb betörten ihr Publikum mit Liebesliedern und Liebesgeschichten

Dielheim. " Ja, super!", brüllt sie mit einem amüsierten Blitzen in den Augen, als das Publikum bei "O Sole Mio" bereitwillig mitsummt. ...

mehr ...


Das Elsass liefert Stoff für viele Geschichten

Anton Ottman erzählte wahre und erfundene Geschichten über seine Besuche in Frankreich.

Wiesloch. Als in Deutschland die Diskussion über die doppelte Staatsbürgenschaft aufkam, schrieb der Dielheimer Autor Anton Ottmann, ...

mehr ...


Lieder und Geschichten unterhielten bestens

Das Adventscafé mit Charly Weibel und Anton Ottmann Stand im Zeichen der Mundart.

Dielheim "Uff em Friedhof isch was lous, do trifft ma sich, do isch Lewe, do sen die Nochrischte ganz frisch", ...

mehr ...


Drei Romane mit viel Lokalkolorit

Literaturtage: Karin Hirn, Anton Ottmann und Peter Scheider stellten ihre aktuellen Werke im Kulturhaus vor.

Wiesloch Werke aus heimischen Federn sind als lokale Farbtupfer unerlässlich bei den Literaturtagen.

mehr ...


Zu Hause ist er der Autor und sie die Lektorin

Ursula und Anton Ottmann tragen die Geschichten in Mundart vor - Der frühere Berufsschullehrer hat gerade seinen ersten Roman veröffentlicht.

Dielheim- Horrenberg Krimis und Tiergeschichten liegen ihm nicht, dafür die Umgang mit Menschen - und denen schaut er gern "auf's Maul".

mehr ...


Wie die Krauthawwelschisser entstanden

Anton und Ursula Ottmann erzählen "G'schichtle" rund um Sandhausen - und zwar in Dialekt.

Sandhausen Wo darf man sich heutzutage in geschlossenen Räumen noch ungestraft eine Zigarre anstecken?

mehr ...


In der Trauer sind Konventionen Humbug

Der Dielheimer Autor Anton Ottmann stellte seinen ersten Roman "Trauerjahr" vor, in dem er auch eigene Erlebnisse verarbeitet.

Dielheim "Ich wollte keine Autobiografie schreiben, habe aber vieles ähnlich erlebt", sagt Anton Ottmann.

mehr ...


Einblick in die kreative Werkstatt der Autoren

Blick über die Schultern von Schriftstellern in einer neuen Veranstaltungsreihe - Auftakt in der Stadtbibliothek Wiesloch

Wiesloch Kaum war die Dichterlesung der "besonderen Art" zu Ende, konnte Moderator Dr. Anton Ottmann bereits die Folgeveranstaltung ankündigen...

mehr ...


Geschwätzt, wie der Schnawwel gewachsen ist

Heiteres in Mundart von Herrmann Dischinger, Helga Redl sowei Ursula und Anton Ottmann

Walldorf "Wussten Sie, dass Pfälzisch, Kurpfälzisch und Kraichgauer Mundart die Spache dreier ursprünglich im heisigen Raum lebender Völker waren? ".

mehr ...


Zur Alltagskomik gesellt sich Nachdenkliches

Ursula und Anton Ottmann begeisterten mit ihrem "Kurpfälzer Gebabbel" im Kulturhaus

Wiesloch "Wenn man Ursula und Anton Ottmann glaubt, "isch de Kurpfälzer ä einmalische Mischung"".

mehr ...


Guck mol hinner deinere Zeitung vor

Lobbach-Lobenfeld. "Guck mol hinner deinere Zeitung vor, ich will was mit der schwätze..." sagt die Frau und der Mann antwortet: "Isch kann lese un zuhöre gleichzeitisch..." Sollen wir das wirklich glauben?

mehr ...


Erter Preis für Anton Ottmann

Dielheim. "Menschen weichen von mir zurück, mein Kleid, mein Haar, was ist damit?" So beschreibt der Dielcheimer Autor Anton Ottmann in seinem Gedicht "In fremden Land" die einsamkeit eines außländischen Mädchens.

mehr ...


"Geschichten aus Baden und dem Elsass"

RaumK - Kulturzeitung für Karlsruhe und Region, Karlsruhe August 2010

Schon der Einband des kleinen Taschenbuches wirkt ansprechend - und in der Tat wird man beim Lesen nicht enttäuscht. Einen neuen, wunderbaren Erzählband legt Anton Ottmann vor, der seine Geschichten diesmal in der Region diesseits und jenseits des Rheins ansiedelt. Ottmann, Sohn eines Badeners und einer Elsässerin, kann dabei aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz schöpfen; in mancher seiner Erzählungen lässt er aber auch seiner Fantasie freien Lauf.

mehr ...


Schwowe im Elsass

Bildung & Wissenschaft, Heft, Dezember 2009.

Die Menschen jenseits des Rheins heißen bei den Elsässern "Schwowe", also "Schwaben", und das erbittert jeden überzeugten Badener.

mehr ...


Bei Crémant und Flammkuchen

Wiesloche Woche 11.09

Wiesloch. Anton Ottman erzählt in seinem neuen Buch "Geschichten aus Baden und dem Elsass" von den Menschen links und rechts des Rheins, von menschlichen Begegnungen und dramatischen Ereignissen, auch von den Problemen, die sie miteinander hatten und immer noch haben.

mehr ...


Eine Liebeserklärung an die Heimat

Rhein-Neckar-Zeitung 10.10.09

Dielheim. Anton Ottman erzählt in seinem neuen Buch "Geschichten aus Baden und dem Elsass"

mehr ...


Anton Ottmann gewinnt ersten Preis in Mundartwettbewerb

Rhein-Neckar-Zeitung 13.08.09

Wiesloch. Der Dielheimer Autor und Mitarbeiter der Lokalredaktion Wiesloch, Anton Ottmann hat beim diesjährigen Mundartwettbewerb des "Arbeitskreises Heimatpflege im Regierungsbezirk Karlsruhe" den ersten Preis in der Sparte "Geschichten" erhalten.

mehr ...


Ein Dickbrettbohrer geht den Dingen kreativ auf den Grund

Im Kreis zuhause: Anton Ottmann ist Lehrer, Erziehungswissentschaftler, Zahlenjongleur und Mitarbeiter der Rein-Neckar-Zeitung

Dielheim. "Ich hätte tausend Sachen machen können". ...

mehr ...


Zum zehnten Mal auf der "didacta"

Der Dielheimer Anton Ottmann stellte Mathe-Lehrvorlagen vor

Dielheim/Hannover. Auf der diesjährigen Bildungsmesse wurde vom Dielheimer Autor Anton Ottmann eine neue Mappe mit den Kopiervorlagen für den Mathematikunterricht vorgestellt. ...

mehr ...


Aus alltäglichen werden lustige Geschichten

Dr. Anton Ottmann las in Dielheimer Theater im Bahnhof aus seinen unveröffentlichen Erzählungen

Dielheim. Jedes Mol , wenn die Flichtlingsfrao, die mit ihrm Buu owe unerm Dach gwuhnt isch, ein ihre Kisch gekocht hot, ...

mehr ...


Kinder können viel mehr leisten als man ihnen zutraut

Dr. Anton Ottmann referierte im Auftrag der VHS über das Thema "Warum versteht mein Kind keine Mathematik?"

Wiesloch. Probleme im Mathematikunterricht sind weit verbreitet und so waren viele Erltern zu dem Vortrag "Warum versteht mein Kind keine Mathematik?" gekommen,...

mehr ...


Wasser, Feuer, Luft und Erde

Rhein-Neckar-Zeitung, 2008

VHS und SAP wollen Naturkunde in der Kindergärten stärken

Wiesloch/Nußloch. Rosinen sinken in Sprudelwasser auf den Boden, werden von den Gasbläschen nach oben getragen und sinken wieder ab, wenn sich die Bläschen aufgelöst haben.

mehr ...


Ein Grenzgänger zwischen den Kulturen

Rhein-Neckar-Zeitung, Nr.76, 2008

"Elsässischer Abend" mit Erzählungen von Dr. Anton Ottmann im Kulturhaus - In den Erinnerungen schwingt Wehmut mit

Wiesloch. Gerhard König-Kurowski, Leiter der Stadtbibliothek in Wiesloch, war "überwältigt vom großen Interrese der Menschen" an den Geschichten des Dielheimer Pädagogen und Buchautors Dr. Anton Ottmann.

mehr ...


Ein Abend der Künste in der Raiffeisenbank

Rhein-Neckar-Zeitung, 29.11.2007

Esther Zoz, Anton Ottmann, Hans-Jörg Widmer und Kirsten Llewellyn präsentierten ihre Werke

Baiertal. Eine hell leuchtende Spirale mit runenhaften Symbolen dreht sich aus bedrohlich rotem Hintergrund nach oben.

mehr ...


Ein unheimlich reiches Buch

Rhein-Neckar-Zeitung, 13./14.10.2007

Anton Ottmann stellte in Dielheim seinen neuen Erzählband "Weihnachten ist jedes Jahr"

Dielheim. Das Lob kam aus berufenem Munde:"Ich habe dieses Buch sehr gern gelesen, es hat mich eingenommn", sagte Michael Sieber, ehemaliger Staatsselräter im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst über das neue Buch von Dr. Anton Ottmann...

mehr ...


Offene und versteckte Bosheiten rund um Weihnachten

Rhein-Neckar-Zeitung, 16.10.2007

Anton Ottmann erhielt für "Was schenke ma uns des Johr" den zweiten Preis beim Mundartwettbewerb des Arbeitskreises Heimatpflege

Horrenberg/Karlsruhe. "Zu Weihnachte schenke sich monche jo nix. Un monche sogar gar nix. Annere mache sich noch Mih und Gedanke iwwer die Geschenker."...

mehr ...


Ein Buch, in dem "alles mit Liebe zu tun hat"

Rhein-Neckar-Zeitung, 19.09.2007

Anton Ottmann las in Rot aus seinem Erzähl-Band "Die Pariserin" - Neues Buch im Oktober

St.Leon-Rot. Ein junger, 15jähriger Mann verliebt sich in das Flüchtlingsmädchen Irma. Die erste Liebe endet wie so oft schmerzhaft f¨r den Jungen.

mehr ...


Einmal deutsch und einmal französisch

Rhein-Neckar-Zeitung, 15.05.2007

Anton Ottmann präsentierte im Café "D'ORO" bisher unveröffentlichte Geschichten aus dem Elsass

Wiesloch. Ein junges Paar besucht in den 70er Jahren seine elsässische Verwandschaft, um sie zu seiner Hochzeit einzuladen.

mehr ...


Ein Abend, der wunderbar auf die Adventszeit einstimmte

05 Dezember 2006

Anton Ottmann hatte zu "Lese-Zeichen" im Theater im Bahnhof eingeladen - Erlebnisse und Geschichten rund um Weihnachten

Dielheim. Freudig erwartet im Jahr 1958 ein junges Ehepaar das erste Kind. Nach der Geburt schreit und bewegt sich der Junge wie alle anderen auf der Säuglingsstation.

mehr ...


Spaß am Ehrenamt und am Schreiben

Rhein-Neckar-Zeitung , Nr. 95, 2005

VHS-Reihe "profilierte Köpfe": Der Dielheimer Anton Ottmann war zu Gast bei Michael Sieber

Wiesloch. (pen) "Liebe will nicht, Liebe kämpft nicht, Liebe wird nicht, Liebe ist. Liebe sucht nicht Liebe fragt nicht, Liebe ist, so wie du bist". Ja, so einfach ist das mit der Liebe - jedenfalls bei Nena.

mehr ...


Meist geht hier die Liebe gut aus

Wieslocher Woche, Nr. 5 , 2005

Der Dielheimer Anton Ottmann las in Wieslocher Buchhandlung Eulenspiegel

(rg) Sein Vater betrieb einer der letzten Zigarrenmanufacturen in Dielheim, seine Mutter, eine gebürtige Elsässerin, half mit im Familienbetrieb und hinterliess ihrem Sohn ein breites Sortiment an heimischen Zigarren, eingepackt in die Schmuckkästchen der Siebziger.

mehr ...


Das Zigarrenmachen war zum großen Teil Frauenarbeit

Dr. Anton Ottmann ist Nachkomme von Zigarrenfabrikanten und berichtete im "Erzählcafe" der VHS über dieses Gewerbe.

Wiesloch. (zlb) Eine Zigarre - auf Kurpfälzisch "E Siggärle" - gönnte sich früher der Familienvater als besonderen Hochgenuss nach dem Essen. Oder es gab nur einen an Sohn - und Feiertagen. je nach Geldbeutel.

mehr ...


Das Glück liegt im Kleinen

Wieslocher Woche, Nr. 41 , 2004

Anton Ottmann las in der Buchhandlung Dörner

Nach einem früher erschienenen Weihnachtsbuch liegt nun sein neuer Erzählband "Die Pariserin" vor.

mehr ...


Nach oben

 


© 2007-2017 Dr. Anton Ottmann Kontakt / Impressum
Die Pariserin